07.01.2021: Abfrage zur Notbetreuung (bis Freitag, 08.01.2021, 16 Uhr zurückmelden!!!)

Liebe Eltern,

folgende Aspekte aus der Schulmail finden Berücksichtigung in den Planungen zur Notbetreuung:

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie diese Information in geeigneter Weise an die Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler weitergeben.

 

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (das Anmeldeformular ist als Anlage beigefügt).

Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

 

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen – auch wenn sie sich in der Schule befinden – am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht (aber gegebenenfalls auch ein Teil der Lehrkräfte). Über die Einbeziehung des Personals im offenen Ganztag wird vor Ort in Abstimmung mit den Trägern entschieden.

Die Abfrage zur Notbetreuung kann auf unterschiedliche Art und Weise der Schule zugeschickt werden:

  • Bitte ausdrucken, ausfüllen und morgen, Freitag, den 08.01.2021 bis 16 Uhr in der Schule abgeben oder in den Briefkasten werfen.
  • Das Dokument wird in kopierter Form am Haupteingang aushängen/ausliegen. Bitte ausfüllen (Stift mitbringen!) und in den Briefkasten werfen.
  • Natürlich ist es möglich, das Dokument als pdf- Format abzuspeichern und ohne Unterschrift an die Mailadresse grundschule.hillegossen@bielefeld.de zu schicken.
  • Machen Sie ein Foto von dem ausgedruckten Dokument und schicken es ebenfalls per Mail an die Grundschule

Bitte nehmen Sie Abstand von der telefonischen Meldung ihres Betreuungsbedarfs.

Die Betreuungsabfolge für die Woche ab dem 18.01.2021 erfolgt ab Mitte nächster Woche!

Die Abfrage wird per Mail an alle bis spätestens heute Abend 18 Uhr verschickt!

Hier finden Sie nun die Abfrage zur Notbetreuung:

Word-Dokument und pdf-Dokument

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [162.00 B]