Gesundheitserziehung

Gesundes Herbst- und Osterfrühstück

Die Grundschule Hillegossen versteht sich als “gesundheitsfördernde Schule“, was in einigen Projekten, Unterrichtsvorhaben und im Schulalltag deutlich wird. Unter anderem zählen dazu das Oster- und Herbstfrühstück. Dabei soll den Kindern durch das Zubereiten eines gemeinsamen Buffets ein gesundes Frühstück näher gebracht werden. Darauf zu finden sind Brotgesichter (Erstklässler), Obstsalat mit süßem Quark (Zweitklässler), Gemüsesticks mit Dipp (Drittklässler) und gesunde Waffeln (Viertklässler). Alle Leckereien werden in der Pausenhalle auf einem dekorierten Buffet aufgebaut, an welchem sich alle Kinder nach Belieben bedienen können. Das gemeinsame Essen sowie das Vorbereiten mit den Lehrerinnen, Mitschülerinnen und Mitschülern sowie einigen Elternhelfern bereitet allen Kindern immer sehr viel Freude. Gleichzeitig stellen die Kinder fest, dass ein gesundes Frühstück auch sehr lecker sein kann!

Zahnprophylaxe

In der Arbeitsgemeinschaft Zahngesundheit Bielefeld arbeiten die örtlichen gesetzlichen Krankenkassen, die niedergelassenen Zahnärzte und das Gesundheitsamt zusammen, um einheitliche Maßnahmen zur Verhütung von Zahnerkrankungen bei Kindern umzusetzen.Jedes Jahr wird in jeder Klasse ein Thementag zur Zahngesundheit durchgeführt. Die Kinder lernen und üben, wie sie ihre Zähne ordentlich pflegen können.

Kochen (AG Ernährung)

Die Grundschule Hillegossen versteht sich als gesundheitsfördernde Einrichtung. Neben der Bewegung ist die Ernährung maßgeblich verantwortlich für eine gesunde Lebensführung. Beim wöchentlichen Kochen mit dem dritten Jahrgang eröffnen sich für die Kinder vielfältige Lernangebote. Sie erlernen eine Mahlzeiten zuzubereiten, erproben die Handhabung verschiedener Küchenutensilien, lernen Rezepte zu lesen und Zutaten abzuwiegen. Nach dem Kochen decken die Schülerinnen und Schüler die Tische dekorativ ein und essen gemeinsam zu Mittag.

Fitness-Pass

Um den Kindern zu verdeutlichen, wie fit sie sind, erhalten alle Schülerinnen und Schüler ab dem 1. Schuljahr einen Fitness-Pass. Dort können sie zeigen, wie sich ihre Beweglichkeit über die Schulzeit bis zum 4. Schuljahr verbessert. Jedes Jahr wird im Sommer dazu ein Fitnessfest durchgeführt, bei dem die Kinder ihre Fitness unter Beweis stellen können. Das Checkheft verbleibt in der Schule, damit es stets zur Verfügung steht.

Allergie und Schule

Jedes Jahr im Januar bzw. im Februar erhalten alle Bielefelder Grundschulen die Möglichkeit, sich für das Projekt anzumelden. Den Schulen entstehen hierbei keinerlei Kosten. Lehrern, Eltern wie auch Kindern wird durch eine Mischung aus Theorie und Selbsterfahrungsübungen ein umfangreiches Wissen zum Thema Allergie und Umgang mit Betroffenen in der Schule vermittelt.  Unterrichtsmaterial wird dabei kostenlos zur Verfügung gestellt.

Auf dieser Internetpräsenz können sich besonders Eltern und Lehrer über das Projekt informieren, das zur Verfügung gestellte Unterrichtsmaterial herunterladen und den Kontakt zu den Projektverantwortlichen herstellen.

Beim Projekt „Allergie und Schule – was juckt mich das?“ handelt es sich um ein Kooperationsprojekt des Evangelischen Klinikums Bethel mit dem Schulamt der Stadt Bielefeld und der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld.