17.11.2021: Optimierung des „Lolli-Testverfahrens“ nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
das Schulministerium plant eine Optimierung des „Lolli-Testverfahrens“ nach den Weihnachtsferien. Den offiziellen Brief haben Sie heute per Mail erhalten (siehe unten).


Hier der Ablauf in Kurzform:
Die Kinder geben an den Testtagen zwei Proben ab. Die erste Probe geht ins
Sammelröhrchen (Pool), die zweite in ein entsprechend beschriftetes Einzelröhrchen.


Fall 1:
Der Sammelpool ist negativ. Die Einzelröhrchen werden entsorgt.


Fall 2:
Der Sammelpool ist positiv. Das Labor wertet die Einzelröhrchen aus.

Sie erhalten persönlich vom Labor eine Nachricht, ob die Einzelprobe Ihres Kindes positiv oder negativ war. Dieses kann bis zum Morgen des Folgetages dauern.

A) Fall 1: Die Einzelprobe ist negativ.
—> Ihr Kind kann zur Schule gehen.

B) Fall 2: Die Einzelprobe ist positiv.
—> Ihr Kind begibt sich in häusliche Isolation. Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu Ihnen auf.

Die Schulleitung erhält ebenfalls eine Information vom Labor und wird
vom Gesundheitsamt informiert.

Um dieses Verfahren optimal durchführen zu können, benötigt das Labor von Ihnen eine Mailadresse und eine Handynummer, an die das Ergebnis übermittelt werden soll.

WICHTIG: Diese Mailadresse bzw. die angegebene Handynummer müssten Sie dann am Tag nach der Testung morgens vor der Schule kontrollieren.

Bitte schicken Sie Ihre Daten (Handynummer und Mailadresse) an die Schulmailadresse grundschule.hillegossen@bielefeld.de bis zum 30.11.2021. Alle weiteren Daten (Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht des Kindes und aktuelle Kontaktangaben der/des
Erziehungsberechtigten) würden wir unseren Stammdaten entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Markus Landerbarthold
-Schulleiter-

Loader Wird geladen…
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen